Neue Zeitrechnung für Comedy Central: Ab dem 1. Januar sendet der Comedy-Sender 24 Stunden am Tag im deutschen Free-TV

03/12/2018

Berlin, 3. Dezember 2018 Ab dem 1. Januar 2019 erweitert Comedy Central seine Sendezeit auf den gesamten Tag. Pünktlich zum Start des 24-Stunden-Programms wird auch das Erscheinungsbild des Senders aufgefrischt, unter anderem mit neuem Logo und der eigens entwickelten Schriftart Comedy Sans. Nicht nur visuell weht ein frischer Wind durch das neue Programmschema – Comedy Central präsentiert mit Modern Family, Corporate, Life in Pieces und South Park zahlreiche hochkarätige neue Comedyserien und Staffelstarts zum Start ins neue Jahr.


„Hier bei Comedy Central haben wir natürlich sowieso den ganzen Tag nur Comedy im Kopf, deshalb passt es doch prima, dass wir ab dem 1. Januar auch endlich 24 Stunden am Tag senden können“, so Wolfgang Til, Brand Director für Comedy Central in Deutschland, Österreich und der Schweiz. “Mit unseren neuen Comedy-Hits und natürlich auch unseren Klassikern wie American Dad, Friends, Bob’s Burgers, Takeshi’s Castle, Die Wilden Siebziger, Seinfeld, Community & Co. hat hoffentlich wirklich jeder was zu lachen.“


Comedy Central startet mit den Highlights Modern Family, Corporate, Life in Pieces und South Park in die neue Zeitrechnung


Am 4. Januar startet mit Corporate eine brandneue US-Comedy erstmals in Deutschland, die mit pechschwarzem Humor die Welt der gesichtslosen Megakonzerne von innen betrachtet. Die zwei Nachwuchsmanager Matt und Jake versuchen den deprimierenden Büroalltag bei Hampton DeVille zu überstehen und navigieren dabei von einer Katastrophe in die nächste. Die erste Staffel mit 10 Folgen zeigt Comedy Central ab dem 4. Januar immer freitags um 23:15 Uhr – los geht es mit einer Doppelfolge.


Life in Pieces zeigt Familienleben, so wie es ist: Peinlich, schräg, hysterisch, herzerwärmend, gnadenlos und witzig. Jede Episode besteht dabei aus vier Kurzgeschichten aus der Perspektive einzelner Familienmitglieder. Die Familien-Comedyserie ist u.a. mit James Brolin, Colin Hanks, Dan Bakkedahl, Betsy Brandt, Dianne Wiest, Thomas Sadoski, Zoe Lister-Jones und Angelique Cabral sehr gut besetzt. Comedy Central zeigt Life in Pieces ab dem 7. Januar erstmals im deutschen Free-TV immer Montag bis Freitag um 19:00 Uhr.


Ab dem 13. Januar geht Takeshi’s Castle Thailand in die vierte Staffel. Jeden Sonntag ab 16 Uhr zeigen zwei neue Folgen die Schönheit des Scheiterns, wie immer virtuos kommentiert von Oliver Kalkofe.


Am 19. Januar zeigt der Comedysender „Schöne Aussichten – Der Comedy Central Zukunftsausblick“ mit einem ganz besonderen 10-Jahres-Ausblick von CC:N mit Ingmar Stadelmann und dem „The Fall of Donald Trump“-Special der President Show.


Und im Februar legt Comedy Central u.a. mit einer der erfolgreichsten US-Sitcoms noch einen drauf: Multikulti-Beziehungen, die Ehe für Alle und Adoption sind nur einige der Themen von Modern Family. Top besetzt, u.a. mit Ed O’Neill („Eine schrecklich nette Familie“), Sofia Vergara, Ty Burrell, Julie Bowen, Jesse Tyler Ferguson und Eric Stonestreet, und 22-fach mit dem Emmy ausgezeichnet, eröffnet die urkomische Sitcom einen erfrischenden Blick auf die „moderne“ Familie und was es in diesen hektischen Zeiten heißt, die Verwandtschaft zusammenzuhalten.


Die deutsche Fassung der 22. Staffel von South Park startet ebenfalls im Februar und packt mit Themen wie dem Klimawandel, Hanfanbau, e-Zigaretten und sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche wie immer die heißesten Eisen an.